Rückenübungen

Welche drei Übungen schonen Ihren Rücken?

Welche drei Übungen schonen Ihren Rücken?

Die drei besten Rückenübungen für Zuhause

Die folgenden drei Rückenübungen gehören zu den besten, Sie  diese einfach und schnell vor oder nach der Arbeit zu Hause absolvieren können. Um den besten Effekt zu erzielen, sollten Sie die Übungen jeden Tag machen und am besten einen weichen Untergrund dafür zu nutzen.

Aufwärmen der Wirbelsäule:

  1. Als erstes sollten Sie langsam in den Vierfüßlerstand gehen, sodass Ihre Knie in etwa den selben Abstand wie Ihre Schultern haben. Knie-, Fußspitzen und Hände berühren den Boden. Der Rücken sollte grade und der Blick nach unten gerichtet sein.
  2. Erst ist Ihr Rücken grade, dann versuchen Sie einen Buckel zu machen, indem Sie Ihr Becken langsam nach vorne bewegen und Ihr Kinn zum Brustkorb schieben. Nebenbei sollte man immer auf die richtige Atmung achten. wenn Sie den Buckel machen sollten Sie immer ausatmen.
  3. 10 Wiederholungen sind für diese Übung angesetzt.

Kopfdrücker:

  1. Für diese Übung brauchen Sie keine Matte, am besten führen Sie diese im Stehen oder Sitzen aus. Es ist immer darauf zu achten, dass der Rücken grade ist. Wenn Sie sitzen sollten, versuchen Sie immer eine Grundspannung aufzubauen.
  2. Verschränken Sie Ihre Arme hinter dem Kopf und bauen Sie langsam Spannung durch Druck gegen die Hände auf. Diese Spannung sollte nur so lange andauern, bis es nicht mehr alsangenehmen empfunden wird.
  3. Wiederholen Sie diese Übung dreimal und machen Sie zwischendurch kleine Pausen.

Beinsenker:

  1. Um diese Übung richtig auszuführen, benötigen Sie einen leichten und etwas größeren Ball. Legen Sie sich mit dem Rücken auf eine Matte und verschränken Sie Ihre Arme hinter dem Kopf.
  2. Nun klemmen Sie den Ball zwischen Ihre Knie und heben die Beine an, sodass sich diese in einer angewinkelten 90 Grad-Position befinden. Danach senken Sie Ihre Beine wieder, bis diese ein paar Zentimeter über dem Boden schweben und führen denselben Ablauf noch einmal durch.
  3. Diese Übung sollte zehn mal wiederholt werden.