CMD

CMD steht für Craniomandibuläre Dysfunktion und definiert die funktionelle Erkrankung der Kaumuskeln sowie Kiefergelenke. In der Physiotherapie wird der Funktionszustand der betroffenen Muskeln und Kiefergelenke durch spezielle Therapieformen beeinflusst. Eine schonende und umkehrbare Vorgehensweise ist hierbei der Grundgedanke bei der Behandlung von CMD. Je nach Schweregrad der Behandlung werden dabei wissenschaftlich anerkannte Therapiekonzepte eingesetzt und individuell auf den einzelnen Patienten abgestimmt. Durch die Manuelle Therapie können muskuläre Verspannungen reduziert und Gelenkfehlstellungen bzw. -funktionsstörungen behandeln werden.

Wir freuen uns auf Sie